BaumWolle

Hier findest du alle meine Garne mit dem Naturmaterial Baumwolle: Weiche, angenehme Qualitäten in einer Vielzahl von Farben, perfekt zum Stricken und Häkeln geeignet. Unten erfährst du alles über BLENDED, CHEERFUL, COLOURFUL, HONEST, HOOKED und SOFT. ​​​​​​​

Baumwolle
Ok Zurücksetzen Filtern nach Zurücksetzen
Gewählt Preis
0 Gewählt Farbe | Alle markieren
0 Gewählt Häkelnadel Gr. | Alle markieren
0 Gewählt Maschenprobe | Alle markieren
0 Gewählt Stricknadel Gr. | Alle markieren
0 Gewählt Lauflänge | Alle markieren
0 Gewählt Material | Alle markieren
Nach oben gehen
60 Produkte von 110 gesamt -
Sortieren
60 Produkte von 110 gesamt -
Sortieren

BAUMWOLLGARN: WAS MACHT ES EINZIGARTIG?

Baumwolle ist das ganze Jahr über ideal. Sie hat eine hübsche Optik, liegt sehr angenehm auf der Haut und ist - korrekte Wäsche und Pflege vorausgesetzt - sehr praktisch und haltbar.

Baumwolle wurde in mehreren Gebieten etwa zeitgleich entdeckt und domestiziert. Die ersten dokumentierten Belege für den Gebrauch von Baumwolle kommen aus Asien, Afrika und Südamerika und werden auf ca. 6000 vor Christus datiert.

Baumwollpflanzen gehören zur Familie der Malvengewächse.
Mit ihren weißen, an Zuckerwatte erinnernde Kugeln und einer Höhe von bis zu drei Metern ist der Baumwollstrauch unverkennbar. Die Baumwollfasern sind Naturfasern, die aus den Samenfasern der Baumwollpflanze gewonnen wird. Aus Fasern werden sie weiter zu dünnen Fäden gesponnen, woraus denn Textilien hergestellt werden.

In Europa ist Baumwolle seit dem 12. Jahrhundert bekannt. Da war der Baumwollhandel in Venedig, und erst ab ende des 14. Jahrhunderts wurde Baumwolle in Deutschland verarbeitet.

Heute ist Baumwolle der wohl bedeutendste Textilrohstoff der Welt. Baumwollgarn nimmt einen Anteil von 50-60% der globalen Textilproduktion ein.

Die Pflanze gedeiht in wärmerem Klima und braucht viel Sonne. Baumwollgarn ist somit ein rein natürliches Material, das ausschließlich aus Pflanzenfasern besteht. Baumwolle wird bereits seit Tausenden Jahren zur Herstellung von Kleidung verwendet und eignet sich hervorragend dafür.

EIN STARKES GARN

8/4-Baumwollgarn ist eine besondere Art von Garn. Und was bedeutet das?

Die Zahl gibt die Stärke an, wobei die 8 bedeutet, dass 1 Gramm Garn einer Länge von 8 Metern entspricht, während die 4 zeigt, dass die Wolle aus 4 Fäden gesponnen ist. Das heißt: Je größer die Zahl, desto dicker das Garn.

BAUMWOLLGARN – EINE SICHERE KARTE

Baumwollgarn ist allgemein bekannt: Das Material gehört zu den am häufigsten verwendeten und beliebtesten Garnsorten.

Es gibt mehrere Gründe Dafür. Baumwolle zeichnet sich durch ihre hohe Qualität aus: Sie ist weich und angenehm und aufgrund ihrer zahlreichen Verwendungsmöglichkeiten unglaublich vielseitig. Sie eignet sich für leichte Sommerkleidung, wärmere Pullover, Stofftiere oder als Kinderbekleidung.

Baumwollgarn eignet sich hervorragend zum Häkeln. Überraschen sie ihre Geliebten mit selbstgemachten Geschenken wie einen Schal, Geschirrhandtuch, oder was ganz anderen. Mit unseren großen Farbauswahl können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

NATUR- UND KUNST-FASERN

Oft werden pflanzliche Fasern wie Baumwolle mit synthetischen Kunstfasern vermischt, um die Weichheit und Dehnfähigkeit noch weiter zu optimieren. Meist dient der Einsatz von Kunstfasern der erhöhten Langlebigkeit des Stoffs.

Achten Sie jedoch darauf welche Kunstfasern verwendet werden denn Kunstfasern sind anders als Natur- und pflanzliche Fasern, nicht biologisch abbaubar.

ANWENDUNGSBEREICHE DES BAUMWOLLGARNS

Durch die hohe Belastbarkeit der Baumwollgarne, findet man sie in den verschiedensten Anwendungsbereichen.

Wie viele andere Wollarten, kann auch Baumwolle bis zu einem Drittel seines Eigengewichts durch Feuchtigkeit aufnehmen. Anders als Fasern von beispielsweise Schafen, trocknet Baumwolle nur sehr langsam. Darüber hinaus nimmt Baumwolle sehr schnell Schmutz auf. Auch hier gibt es Unterschiede zur Schurwolle.

Ein Vorteil der Baumwolle ist jedoch die Weichheit. Wo Schurwolle oftmals aufgrund seiner rauen Fasern den Träger kratzt, sind Baumwollfasern glatt und dementsprechende weich und geschmeidig. Kombiniert mit äußerst geringem Allergiepotenzial – das heißt, die Wahrscheinlichkeit ist gering, dass die Wolle eine allergische Reaktion beim Träger hervorruft. Mit anderen worten: sie ist hautfreundlich.

Als Nähgarn ist Baumwolle in Kombination mit Kunstfasern wie Polyester weit verbreitet. Neben Polyester wird Baumwolle auch mit anderen Kunstfasern wie Polyamid, Elasthan, Polyacryl und Teflon fasern verwendet. Die Wahl der Kunstfaser ist meist abhängig vom Verwendungszweck des Garns.

Denkt man an Stickgarne, ist die bevorzugte Garn Art Perlgarn. Perlgarn ist mehrfach gezwirntes Baumwollgarn. Durch die Zwirnung entsteht eine glänzende, fast plastische Oberfläche. Es kann für Armbänder verwendet werden, als Ornament auf Textiloberflächen eingearbeitet werden oder als Accessoire. Kuscheltiere werden auch oft mit Perlgarn hergestellt.

Andere Garnarten sind Web-, Teppich- und Industriegarne (zum Beispiel Angelschnüren und Pressengarn). Teppichgarn besteht meist aus gemischten Wollarten.

Außerdem wird auch zwischen gefilzter und ungefilzter Wolle unterschieden.
Generell werden verschiedene Fasern oft miteinander vermischt, um Vor- und Nachteile auszugleichen. Dadurch gibt es für jeden Verwendungszweck meist auch die optimale Fasermischung.

Baumwolle hat auch die Eigenschaft das sie luftdurchlässig ist, deswegen eignet Baumwolle sich im sommer und im winter. Samt Baumwolle ist auch UV-beständig und reißfest.

SO SICHERN SIE SICH DIE RICHTIGE PFLEGE VON BAUMWOLLE

Zwar ist Baumwolle an sich unkompliziert und eher pflegeleicht, dennoch sollte bei der Pflege einiges beachtet werden, um das Garn auf Dauer nicht zu beschädigen.

Beim Kauf von Baumwollgarn ist es empfehlenswert, auf die Farbe des Garns zu achten. Bereits hier gibt es Unterschiede wie das Garn gepflegt werden muss. Weiße Baumwolle kann bei Temperaturen bis zu 95 Grad gewaschen werden. Helle, mehrfarbige Baumwolle bis zu 60 Grad und dunkelbunte darf nur bis zu 40 Grad Celsius gewaschen werden.

Bei Flecken hat Baumwollgarn einen weiteren Vorteil im Vergleich zu Schurwolle. Anders als natürliche, tierische Wolle, ist Baumwolle nicht Lösungsmittel-Empfindlich.

Beim Trocknen sollten Sie unbedingt auf das Pflegeetikett beachten.

Ein Tipp von uns: Rollen Sie das gewaschene Kleidungsstück aus Baumwolle sorgfältig in einem Handtuch, um überschüssige Flüssigkeit aus der Wolle zu saugen, bevor Sie es zum Trocknen raushängen.

Überschüssige Flüssigkeit in den Garnen kann beim Aufhängen dafür sorgen, dass das Kleidungsstück ausleiert.
Beim Bügeln sollten Sie unbedingt darauf achten, dass die Baumwolle leicht angefeuchtet wird und das Bügeleisen auf 200 Grad Celsius eingestellt ist.

In einem selbstgestrickten Baumwollpullover stecken viel Zeit und Energie. Umso bedauerlicher, wenn er – etwa durch falsche Wäsche – unbrauchbar wird. Deswegen sollten Sie unbedingt wissen, wie Sie Baumwolle richtig pflegen.

Die entsprechenden Angaben finden Sie immer auf der Banderole des Garnknäuels.

Einweichen Sie die Baumwolle nicht, hierdurch kann es zu Verfärbungen kommen. Verwenden sie auch kein Weichspüler beim Waschen, dadurch werden die Fasern im Material zerstört. Das Trocknen im trockner von ihren Baumwollen strick ist auch zu vermeiden – es besteht die Gefahr, dass das Material eingeht. Bei korrekter Pflege werden Sie an Ihren Kreationen aus Baumwolle viele Jahre lang Freude haben.

Ein Tipp: Waschen sie am besten Handgestrickte Kleidungsstücke aus Baumwolle separat. Die handgestrickten Kleidungsstücke sind in der Regel empfindlicher sind als normale Baumwolle-Kleidung, die im Laden gekauft werden.

VIELFÄLTIGE  MÖGLICHKEITEN

Wegen der hohen Belastbarkeit des Baumwollgarns, samt das es einfach und bequem zu verarbeiten ist, eignet sich Baumwollgarn für Anfänger, sowie für den erfahrenen Häkler.

Baumwollgarn eignet sich besonders für banale Projekte, wie zum Beispiel Topflappen oder Handtücher, aber auch mehr Kreative Projekte, wie zum Beispiel ein selbst gehäkelter Brotkorb oder einen Lampenschirm.

Andere Möglichkeiten mit dem Baumwollgarn könnten zum Beispiel ein paar Küken für Ostern sein, ein Kürbis für Halloween, vielleicht ein paar Schneemänner oder schmuck für den Weihnachtsbaum – Die Möglichkeiten sind vielfältig. – Sie haben hier auch die Möglichkeit, ihr strick- oder Häkelprojekt mit einigen unseren Nähzubehör zu kombinieren.

Und egal was, ist es auch immer eine Möglichkeit das Garn mit anderen Garnarten zu kombinieren, je nachdem, was nach ihr Projekt gerade Meinung macht. Mit anderen Worten; es ist nur die Fantasie, die grenzen setzt!

NICHT DIE RICHTIGE WOLLE GEFUNDEN?

Werden Sie bei unserer Baumwolle nicht sofort fündig, empfehlen wir Ihnen, sich bei unseren anderen Wollsorten umzuschauen.

Wir bieten viele Arten von Wolle an. Von feiner, ökologischer Wolle in vielen Farben bis zu Mischwolle aus Mohair, Acryl, Seide, Alpaka oder Mikrofaser ist garantiert für jeden Woll-enthusiasten etwas Passendes dabei.

Fehlt Ihrer Kreation noch der letzte Schliff, empfehlen wir Ihnen unsere Mischwolle HAPPY, bestehend aus 44% baby alpaka, 32% feiner merino wolle, 22% polyamid und 2% viskose. Die HAPPY-wolle ist mit ist fluffy und mit feinen, bunten pünktchen. Damit ist ein hübsches resultat garantiert.

Sowohl beim Kombinieren des Aussehens als auch bei den Eigenschaften der verschiedenen Wollarten heißt es: Die richtige Mischung macht’s.

Viel Spaß!