Auf STOFF & STIL Schnittmuster

Vlies zugeschnitten
Alle Schnittmusterteile sind auf Vlies zugeschnitten und inkl. Nahtzugabe, so dass sie leicht abgeändert werden können. Das Material macht es einem leicht, das Schnittmuster abzuändern. Zum Beispiel in kürzere Modelle u.a. Das Schnittmuster kann immer wieder verwendet werden ohne, dass es kaputt geht. Es ist auch für Nähanfänger leicht zu benutzen.

Achtung
Schnittmuster unter der Kategorie "Diverse" sind nicht auf Vlies zugeschnitten. Sie müssen entweder abgezeichnet oder vergrößert werden (benutzen Sie eventuell kariertes Schnittmusterpapier).

Anmerkung
​Markierungspunkte zeigen die Fadenrichtung und diverse Markierungen für u.a. Taschen, Abnäher und Einschnitte an. Markieren Sie alle Löcher mit einem Markierungsstift und schreiben Sie die Nummern auf die einzelnen Teile.


Tilføj tekst


Wahl der Nadeln

Es ist immer wichtig, dass die korrekte Nadel benutzt wird und dass die Stichlänge zu den Materialien passt, aus denen genäht werden soll.

Wir empfehlen
​​Für dünne Stoffe empfehlen wir Nadel 70 (z.B. Chiffon und Seide).Für mittelschwere Stoffe, empfehlen wir Nadel 80 (z.B. Reinleinen, Satin, Leinen u.a.).Für kräftige Stoffe empfehlen wir Nadel 90 (z.B. Wolle, Denim u.a.), hier kann auch eine Jeans-nadel benutzt werden. Die meist angewendete Nadel, die für die meisten Stoffe benutzt werden kann, ist Nadel 80.

Es ist wichtig, dass die Nadel nicht stumpf ist, da es kleine Löcher im Stoff verursachen kann. So können die Nähte auseinandergehen. Eine Naht hält meist besser wenn man einen Stickstich und eine Zick-Zacknaht/Overlocknaht außen macht. Die Naht kann auch ein wenig geschmeidig werden, wenn die Naht auseinandergebügelt wird.

Die Stichlänge ist wichtig. Wenn der Stoff lose gewebt ist oder eine Tendez zum räppeln hat, ist es von Vorteil mit kleineren Stichen zu nähen.