CREATIVE GUIDES

Nähen mit Beleg

Datum: 29.09.20
​​​​​​​Lesen Sie in 3-4 min

Wenn Sie einen Ausschnitt nähen, erhalten Sie das schönste Ergebnis mit Beleg.

Was heißt Nähen mit Beleg?

Wenn Sie das Wort „Beleg“ zum ersten Mal in einer Nähanleitung sehen, sagt es Ihnen vielleicht nicht besonders viel. Ein Beleg ist ein Stück Innenstoff. Am häufigsten werden Sie ihn vermutlich im Ausschnitt verwenden. Es ist das unsichtbares Stoffstück, das Ihr Nähprojekt verstärkt und dafür sorgt, dass es die Form behält. Wenn Sie einen Beleg einarbeiten, sorgen Sie dafür, dass Ihr Ausschnitt vollständig glatt anliegt und besonders ordentlich gearbeitet ist. Mit einem Beleg erzielen Sie garantiert das beste Ergebnis. 

Wenn Sie mit gewebten und festeren Stoffen arbeiten, ist es wichtig, den Beleg mit Schlitz zu arbeiten, da es ansonsten schwierig sein kann, beispielsweise eine Bluse über den Kopf zu ziehen. Hier können Sie einen Beleg mit Schlitz arbeiten, der hinten oder bei einem V-Ausschnitt vorne geschlossen werden kann. Ein Beleg mit Schlitz wird für Hemden und Kleider verwendet. ​​​​​​​

Beleg – erste Schritte

Die Schnittmuster von STOFF & STIL zeigen Ihnen immer, wie Sie mit Beleg nähen. Hier erhalten Sie jedoch noch einige Tipps, wie Sie am besten an Belege herangehen. 

Wenn Sie mit Beleg arbeiten, verstärken Sie den Stoff immer durch Aufbügeln einer Vliesschicht. 

Zeichnen Sie Ihre Belegteile mit Schneiderkreide oder einem Markierer auf Ihren Stoff auf. Der Markierer verschwindet bei der Wäsche, achten Sie aber darauf, dass die Linie dauerhaft fixiert wird, wenn Sie sie vor der Wäsche bügeln.

Nach dem Aufzeichnen Ihrer Belegteile ist es sehr wichtig, dass Sie diese sehr exakt ausschneiden.

Anschließend nähen Sie die ausgeschnittenen Belegteile, die den Beleg für die Schulternaht bilden sollen, mit geraden Stichen mit der Nähmaschine zusammen. Wenn Ihre Belegstücke dann am Halsteil zusammengenäht werden sollen, achten Sie darauf, vom Ausschnitt nach außen zu nähen. Sonst ist das Ergebnis am Ende schief.

Nach dem Zusammennähen nähen Sie den Beleg auf Ihren Ausschnitt auf. Legen Sie die Stoffe rechts auf rechts aufeinander. Lassen Sie beim Einnähen des Belegs Ihren Fuß arbeiten. Achten Sie darauf, beim Nähen nicht am Stoff zu ziehen.

Schneiden Sie am Ende kleine Knipse in die Rundung. Bei einem V-Ausschnitt u. a. bis zum letzten Stich einschneiden. Wenden Sie anschließende den Beleg, bügeln Sie ihn, sodass er an der richtigen Stelle liegt. Runden Sie Ihre Arbeit mit Zierstichen dekorativ ab.

Wir haben ein Video erstellt, in dem wir zeigen, wie man einen Beleg an einer Bluse näht. Hier sehen Sie den gesamten Ablauf – vom Aufzeichnen bis zum sauberen Aufnähen des Belegs.  Unten können Sie sich das Video ansehen. 

Ein guter Tipp! 

Den Beleg am Ende an den Schulternähten festnähen. So verrutscht er nicht und bleibt unsichtbar. 

Wenn Sie Fragen dazu haben, wie Sie einen Beleg machen oder annähen, können Sie jederzeit in unseren Filialen nachfragen oder sich an unsere Kundenbetreuung wenden. ​​​​​​​